Jesus kam, um zu helfen -Teil 2

Zu diesem Thema werden wir die Geschichte von Jesus und den Pharisäern hören. Die Pharisäer wollten gerne sehr gut dastehen, aber Jesus will, dass wir wahr und echt sind.

Ressourcen

Animationsfilme: Gesù e i farisei

Zeichnungen

Musikvideo: WdH 398 – Ich bin so froh, dass Jesus ich gefunden

Mehr zum Thema

Jesus liebte die Menschen und wollte sie gerne lehren, Gottes Wort zu halten. Er redete Gottes Wort mit Kraft, weil er das Wort auch lebte. Das mochten aber die Pharisäer gar nicht, die zu dieser Zeit lebten.

Die Pharisäer wurden als sehr wichtig angesehen, als heilige Männer, die aufpassten das Gottes Volk das Gesetz hielt. Die Pharisäer hatten am meisten in den Schriften gelesen und sollten alles über Gott wissen. Jesus wusste aber, dass sie falsch waren. „Heuchler, Otterngezücht“ nannte er sie. Jesus war Gottes eigener Sohn und er kannte Gott. Jesus wusste deshalb, dass so wie die Pharisäer sich aufführten und ihre Macht gegenüber den Juden ausnutzten, das war das komplette Gegenteil, was Gott sich wünschte. Sie waren nicht heilig und rein. Sie hatten nicht verstanden, wie Gott ist und wie er wollte, dass wir Menschen sein sollen.

Jesus war es egal, dass die Pharisäer ihn nicht mochten und dass sie Pläne schmiedeten, wie sie ihn töten könnten. Er nutzte die Zeit lieber dazu, Gottes Wort zu reden und die Menschen zu lehren wahr und echt zu sein. Jesus sagte: Wer meine Rede hört und an den glaubt der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben! Und über die Pharisäer sagte er: Wie könnt ihr glauben, die ihr Ehre voneinander sucht und nicht die Ehre, die bei dem einzigen Gott ist?

Das was wir aus dieser Geschichte lernen können, ist das Heuchlerei – so zu tun, als ob- für uns selbst sehr schädlich ist. Gott will das wir wahr und echt sind und nicht nur so tun, als ob wir etwas anders oder Besseres wären, als wir in Wahrheit sind. Gott sieht in das Herz hinein und er weiß alles. Er liebt alle, die ihn von einem reinen und guten Herzen suchen.

Tipps für die Kinderstunde

Wir empfehlen den Ablauf anzuwenden, der in Teil 1 zu diesem Thema vorgestellt wurde. Es ist klug ein paar feste Bestandteile zu verwenden, welche die Kinder wieder erkennen. Es ist einfacher eine Kinderstunde zu leiten, wenn man feste Ansätze hat.

1. Willkommen – Thema vorstellen

3 min

2. Kurzes Lied, das sie können

2 min

3. Film

Ca 5 min

4. Gespräch, an dem auch die Kinder teilnehmen und Fragen stellen können

Max. 10 min

5. Lied zum Thema

2-3 min

6. Aktivität/Wettbewerb/ Quiz

Dauer abhängig je nach Aktivität

7. Danke für heute

1 min

Gesamtlänge ohne Aktivitäten

Max. 25 min

Fragen zum Gespräch

Bibelverse, die zum Thema passen:

Jean 5, 44 : Comment pouvez-vous croire, vous qui tirez votre gloire les uns des autres, et qui ne cherchez point la gloire qui vient de Dieu seul ?

Hébreux 10, 22 : approchons-nous donc avec un cœur sincère, dans la plénitude de la foi, les cœurs purifiés d’une mauvaise conscience, et le corps lavé d’une eau pure.

Jacques 4, 8 : Approchez-vous de Dieu, et il s’approchera de vous. Nettoyez vos mains, pécheurs; purifiez vos cœurs, hommes irrésolus.

Contact us

Do you have questions?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.